Diffuser Haarausfall

Bei diffuser Alopezie fallen die Haare über den ganzen Kopf verteilt aus. Die Dichte der Haare nimmt dabei ab, so dass die Kopfhaut sichtbar wird. Diese Form führt, wie die androgentische Alopezie nicht zur Kahlheit, sondern lediglich zu einer Ausdünnung der Haare. Frauen sind dabei häufiger betroffen als Männer. Es handelt sich meist um eine Störung der Wachstumsvorgänge in den Haarfolikeln. Grundsätzliche sind diese noch funktionsfähig.

Typische Symptome:

  • Haare fallen über die ganzen Kopf verteilt aus
  • Keine Entzündung der Kopfhaut vorhanden
  • Keine einzelnen, kahle Stellen vorhanden
  • Es liegt kein androgenetischer Haarausfall vor (Geheimratsecken)


Mögliche Ursachen:

  • Folge von schweren Krankheiten, Geburten oder OPs
  • Folge einer Vergiftung (z.B. Amalgan)
  • Entzündung der Kopfhaut
  • Reaktion auf bestimmte Medikamente


Empfehlung:
Lassen Sie sich bei diffusem Haarausfall gründlich untersuchen. Denn nur bei richtiger Diagnose der verursachenden Krankheit bestehen gute Heilungschancen.